FELLOWS GUIDE

MENTORING INTERNATIONAL SCIENTISTS – OUR WORKSHOPS OFFERS IN DETAIL

 
WISSENSCHAFTSKOMPASS I Navigation durch die deutsche Hochschullandschaft

Promovieren, Forschen und Lehren in Deutschland ist eine Herausforderung für jeden nationalen und internationalen Wissenschaftler. Sie stehen vor der Aufgabe Studierende zu betreuen, sich aktiv an Forschung und Lehre zu beteiligen und sich gleichzeitig in die administrativen Prozessen einer akademischen Arbeitskultur einzufinden.

Das deutsche akademische System zu verstehen ist ein Schlüssel für die erfolgreiche Zusammenarbeit. Viele Missverständnisse in der Zusammenarbeiten mit Betreuenden, Kollegen, Studierenden und anderen Forschern basieren auf unterschiedlichen Erfahrungen und Wahrnehmungen von Lernen und Lehren, Kommunikation und Zusammenarbeit.

Ein Verständnis über akademische Traditionen, wissenschaftliche Arbeitskultur und die damit verbundenen Erwartungen zwischen Betreuenden, Kollegen, Studierenden und Promovierenden hilft, Missverständnisse und Spannungen in der wissenschaftlichen Zusammenarbeit zu reduzieren.

Der Workshop unterstützt  darin, mehr Sicherheit in hiesigen Wissenschaftsorganisationen zu gewinnen.  Einblicke in Anforderungen und Erwartungen in Forschungsprojekten, Lehre und Betreuung  geben Orientierung im deutschen Hochschulsystem.

 Themen

  • Die deutsche Hochschullandschaft:  Universitäten, Hochschulen, Forschungszentren
  • Projekt PhD: Promotionsprojekt leiten und steuern
  • Meilenstein Disputation: gut vorbereitet der Verteidigung begegnen
  • Bildungshintergründe, Lehr- und Lernkulturen im Wissenschaftssystem
  • Betreuung und Erwartungshaltungen in Forschung und Lehre
  • Interkulturelle Kommunikation in der akademischen Zusammenarbeit
  • Impulse für die internationale Karriereentwicklung

 

Lernziele

  • Besseres Verständnis der deutschen Hochschullandschaft
  • Überblick über Inhalte, Ablauf und Meilensteine von Forschungsprojekten und damit verbundenen Erwartungen
  • Mehr Sicherheit in Disputation, Zusammenarbeit und interkultureller Kommunikation
  • Besseres Verständnis von Zusammenarbeit in akademischen Arbeitskontexten
  • Impulse für die individuelle Karriereentwicklung

Wissenschaftskompass zum Download

 
 
SCHOLARS AT RISK I Aus dem Krisengebiet ins neue Hochschulystem

Die Reise aus der unsicheren Heimat in das Gastland ist geglückt; mit dem Studium, der Promotion oder einer Gastprofessur sind viele Hoffnungen verbunden. Angekommen im neuen Hochschulsystem gilt es nicht nur, sich mit der neuen Kultur vertraut zu machen, sondern auch in  der akademischen Arbeitskultur Fuß zu fassen.

Doch nach der ersten Euphorie setzt sich eine wichtige Erkenntnis durch: das neue Hochschulsystem und die damit verbundenen Erwartungen unterscheiden sich grundlegend von den bisherigen Erfahrungswelten. Daneben wird die neue Sicherheit im Hochschulalltag  durch beunruhigende Nachrichten aus dem Heimatland getrübt.  Die Verarbeitung individueller Traumata und die Sorge um die eigene Familie in der Heimat  überlagern oft die Arbeit an der eigenen akademischen Entwicklung.

Für Betroffene,  Beratende, Begleitende und Betreuende können diese gelebten Erfahrungen in der Zusammenarbeit zur Belastung werden und Unsicherheiten im eigenen Lehr- und Beratungssetting sowie Arbeitsumfeld erzeugen. Dieser Workshop bietet einen Reflexionsraum für Menschen in Lehr-, Leitungs-  und Beratungsrollen, die mit Menschen aus Krisengebieten zusammenarbeiten oder für Wissenschaftler aus Krisengebieten, die im deutschen Hochschulsystem Fuß fassen möchten.

Themen

  • Aus dem Krisengebiet ins deutsche Hochschulsystem – Fuß fassen in neuen Rollen
  • Strukturen und Erwartungen in der neuen Wissenschaftskultur
  • Krisensymptome in Betreuungs-, Führungs- und Beratungssettings wahrnehmen
  • Zusammenarbeit und Kommunikation gestalten im Zeichen der Krise
  • Rollenreflexion kultureller Identitäten in Belastungssituationen
  • Handlungsmöglichkeiten und Grenzen in Beratung, Lehre, Forschung und Zusammenarbeit

Lernziele

  • Mehr Sicherheit im neuen Hochschulsystem
  • Sensibilisierung für die Zusammenarbeit mit Menschen aus Konfliktgebieten
  • Ausloten von Möglichkeiten und Grenzen in Lehr-, Leitungs– und Beratungsrollen

Scholars-at-Risk zum Download

 
 
PROJEKT MANAGEMENT I Methoden und Kompetenzen für wissenschaftliche Projektexperten

Projekte befähigen Organisationen schnell und flexibel zu agieren und auf wechselnde Marktbedingungen zu reagieren. In Expertenorganisationen wie Universitäten, Hochschulen, Forschungsinstitute oder wissenschaftsnahen Einrichtungen entstehen Projekte mehr aus offenen Fragen und weniger aus direkten Aufträgen. Ihre Produkte reichen von neuen Erkenntnissen, Methoden, Konzepten, Dienstleistungen bis hin zu Produktentwicklungen mit externen Kooperationspartnern.

Um  Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, Risiken zu minimieren und die Kommunikation zu strukturieren, gewährleisten professionelle Tools aus dem Projektmanagement effektive Steuerung für komplexe Projektvorhaben. Die Herausforderungen liegen darin, Projektmethoden den Anforderungen der Expertenorganisation anzupassen.

Dieser Workshop vermittelt Grundlagenwissen, Methoden und Kompetenzen für das Projektmanagement und zeigt mit praktischen Übungen die Einsatzmöglichkeiten in Expertenorganisationen auf.

 

THEMEN

  • Projektmanagement im Wandel: klassisch versus agil
  • Besondere Herausforderungen in Expertenorganisationen
  • Grundlagen der Projektplanung und Projektsteuerung
  • Vom Kick-off bis zur Gestaltung von Projektmeetings
  • Projektleitung: Rollen, Verantwortlichkeiten, Kompetenzen
  • Toolbox: Instrumente und Methoden des Projektmanagements

 

LERNZIELE

  • Positive Effekte einer strukturierten Projektplanung kennen und anwenden
  • Besseres Verständnis für Einsatzmöglichkeiten und Grenzen des Projektmanagements
  • Erwerb von methodischen Kompetenzen für das Projektmanagement

 

OPTIONAL: PROJEKT REVIEW

Follow-up Tag zur individuellen Standortbestimmung im Projektverlauf für individuelle Fragestellungen, Herangehensweisen und Lösungsansätze.

PROJEKTMANAGEMENT zum Download

 
 
 
 
 
 
 
 
 
MEILENSTEIN DISPUTATION I der Verteidigung gut vorbereitet begegnen

Die Disputation ist ein entscheidender Meilenstein auf dem Weg zum Doktortitel. Als mündliche Prüfung ist sie für viele mit Unsicherheit und Lampenfieber verbunden. Wer Klarheit über den Ablauf der Verteidigung gewinnt und sich auf Disputationsvortrag, Fragen, Argumente sowie Einwände vorbereitet, kann der Verteidigungsprüfung konzentriert begegnen.

In diesem Workshop werden Promovierende auf die Rahmenbedingungen einer Disputation vorbereitet. Sie werden für formale Abläufe der Verteidigung und ihre Besonderheiten sensibilisiert. Praktische Übungen helfen, den Umgang mit Fragen, Antworten, Argumenten und Einwänden zu üben.  Die Besinnung auf individuelle Kompetenzen und Ressourcen unterstützt darin, sich aktiv für Nervosität und Lampenfieber zu rüsten.

Mit Coaching-Techniken und einem Live-Setting trainieren Doktorandinnen und Doktoranden individuelle Bewältigungsstrategien und gewinnen mehr Sicherheit für Vortrag und Disputation.

Inhalte

  • Der formale Ablauf – Sensibilisierung für Formalitäten und Fristen
  • Umgang mit Fragen, Argumenten, Einwänden und Lampenfieber
  • Do’s und Don’ts in der Verteidigung
  • Kompetenzen klären, Bewältigungsstrategien entwickeln
  • Sicherheit mit der Verteidigung gewinnen
  • Letzte Schritte planen

 

Methoden

  • Wissensvermittlung
  • Gruppenarbeit
  • (Online-) Coaching
  • (Online-) Live-Training

 

Lernziele

  • Klarheit über die allgemeinen Rahmenbedingungen einer Verteidigung
  • Vorbereitung auf die Besonderheiten einer Verteidigungsprüfung
  • Entwicklung von Vorbereitungs- und Bewältigungsstrategien

 

Dauer

  • 1 -2 Tage
 
 
 

NEHMEN SIE HIER KONTAKT AUF

FON +49 211. 2392 1786

MAIL office@saminworld.org

 

TRAINER TEAM

„Wir geben nachhaltigem Lernen Raum – für mehr Verständigung in Zusammenarbeit und Veränderung“

Dr. Christine Issa & Prof. Dr. Sardar M. Kohistani

 

 
 
 

SAMINWORLD oHG

Raum und Kompetenzentwicklung

Gerresheimer Landstrasse 129
40627 Düsseldorf  I  Germany

FOLLOW US

Copyrighted Image